Nicht Spanisch, sondern Schwedisch: Die Social Media Guidelines der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Finnland als Video

Der Amerikaner sagt, etwas sei Double Dutch, wenn es für ihn unverständlich ist. Dies klingt dann für deutsche Ohren nicht Doppelt-Holländisch, sondern eher Spanisch. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Finnland hat nun ein Video zu ihren Social Media Guidelines veröffentlicht. Finnisch ist – obwohl ich das Land liebe – mir vollkommen unverständlich, sozusagen Doppelt-Spanisch. Zum Glück gibt es noch Schwedisch als weitere Amtssprache in Finnland, dies macht es manchmal einfacher. Damit es aber für deutsche Ohren kein Spanisch bleibt, gibt es zum schwedischen Video der finnischen Social Media Guidelines noch eine deutsche Arbeitsübersetzung.

Und wer alles lieber auf Deutsch mag, der findet bei Christian Buggisch eine gute Übersicht über Social Media Guidelines in Deutschland. Es gibt einen beachtenswerten Beitrag katholischerseits, außerdem eine internationale Übersicht unter Socialmediagovernance.com.. Und um es Abzurunden: Es gibt natürlich auch die Social Media Policy der Kirche von Schweden, aber auf Englisch. Nicht Double Dutch, sondern Deutsch (allerdings nur in einer Arbeitsübersetzung) ist die Social Media-Handreichung der Protestantischen Kirche der Niederlande.

Vor 2000 Jahren
begann ein Zimmermann
etwas Großes
er versammelte Menschen um sich
er besuchte sie zuhause
er beantwortete Fragen
und stellte neue
er öffnete Türen zu einer neuen Wirklichkeit – eine neue Möglichkeit
In den letzten 2000 Jahren folgten Menschen seiner Aufforderung, um diese Möglichkeit zu verbreiten
um Hoffnung zu verbreiten
um Freude zu verbreiten
um Liebe zu verbreiten
andere Zeiten – andere Methoden
manche waren gut, manche richtig schlecht
heute haben wir eine neue Möglichkeit, Menschen da abzuholen , wo sie sind
eine Chance zum Mitfreuen oder zum Weinen
eine Chance, Fragen zu beantworten oder neue zu stellen
also lasst uns das richtig gut machen

Ein paar Tipps, um Kirche online zu sein:
1. Sei offen für Begegnung
2. Sei, wo andere Menschen sind
3. Mache dir deutlich, mit wem du zu tun hast
4. Folgen den geschriebenen und ungeschriebenen Regeln der Gemeinschaft
5. Was du schreibst, kann von anderen lange Zeit gesehen werden


Unterstütze den Samen beim Blühen – beachte auch den Zweifel
Sei persönlich
Sei auch im Netz du selbst
Deine Gefühle, Ansichten, Glaube und Zweifel sind es, die etwas über dich aussagen
Wage es, deine Position auch zu ändern
Wage zuzugeben, was du nicht weißt
Mache nicht mehr als du schaffen kannst
Du hast beim Anleiten der Arbeit immer recht

Sei sachkundig
Du weißt viel von der Kirche  und vom Glauben
Wage es zu teilen
Du bist eine der vielen Stimmen der Kirche
Gib Auskunft, dass es viele Stimmen gibt
Berichtige gern sachliche Fehler, aber lass dich nicht provozieren

Bedanke dich danach und davor
Dinge können groß bleiben, wenn du sie überdenkst

Sei loyal
Hilf anderen
Entwickle Strategien der Zusammenarbeit
Lass den Chef wissen,  was du machst
Ihr seid eine Arbeitsgemeinschaft auch im Netz
Das kann die Zusammenarbeit stärken
Respektiere die Integrität deiner Kollegen

Und zum Schluss:
Ein Tipp vom Coach

Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch!
Das funktioniert richtig gut im Netz!

Überstzung: Beate Woltmann

Advertisements

3 Responses to Nicht Spanisch, sondern Schwedisch: Die Social Media Guidelines der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Finnland als Video

  1. Ralpe says:

    Common sense: Die Social Media Guidelines des Branchenverbandes BITKOM: http://www.bitkom.org/files/documents/BITKOM-SocialMediaGuidelines.pdf

  2. Pingback: Der Weg ist das Ziel: Social Media Guidelines « Θ TheoNet.de

  3. Pingback: Nicht Spanisch, sondern Schwedisch: Die Social Media Guidelines der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Finnland als Video | Kirche 2.0 | Scoop.it

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: