socialmedia.kirchentag.de

Heute am ersten Mail beginnt der 34. Kirchentag in Hamburg, erstmalig gibt es ein Team, das in der Kirchentagsredaktion Social Media macht. Ein Team von Studierenden der MHMK-Hochschule mit Thomas Hestermann sind während des Kirchentages die DEKT-Social-Media-Reporter, im Team sind  @maerys, @knuut und @ralpe während des Kirchentages, im Vorfeld hat @pastorsandy aktiv die Social Media-Aktivitäten unterstützt.

Kirchentags-Fanpage am 1. Mai 2013

Kirchentags-Fanpage am 1. Mai 2013 kurz nach Miternacht

Wir werden Facebook und Twitter als Kanäle bespielen. Zu Beginn des Kirchentages hat die Kirchentags-Facebook-Fanpage 14.394 Fans, knapp 1000 User „reden“ über die Page, das Twitter-Konto des Kirchentages hat 1858 Followers. Wir sind gespannt, wie sich diese Zahlen während des Kirchentages entwickeln.

Interessant, wie schnell Facebook-User auf die Posts reagieren, schon ein bis zwei Minuten nach einem Post gibt es Likes und Kommentare. Nur als Beispiel, auf den Post „Moin Moin, das war einmal“ gab es nach rund sechs Stunden 14.878 Views, 386 Likes, 88 Shares und 197 Kommentare – alles ohne Facebook-Promotion. Beeindruckende Zahlen.

Auch wenn wir Facebook und Twitter als zentrale Social-Media-Kanäle bespielen, ist Tumblr unser Hub, unter socialmedia.kirchentag.de haben wir unseren Haupt-Tumblr. Alle Studienrende haben für den DEKT sich ein eigenes Tumblr-Konto angelegt, dort spielen sie ihre Texte, Links, Fotos, Audios und Videos ein. Mit socialmedia.kirchentag.de folgend wir den Tumblr-Blogs der Studierenden, mit einem Klick lassen sich Posts aus diesen Blogs am Desk rebloggen und auf socialmedia.kirchentag.de ausspielen. Außerdem haben wir einige thematische Tumblr-Blogs, wie DeinBild@Kirchentag.de für eine Foto-Mitmachaktion. Mit Tumblr folgen wir einer Idee von maerys, Tumblr bietet auch den Vorteil, dass die Inhalte frei zugänglich sind und die Inhalte auch gut auf mobilen Endgeräten ausgeliefert werden. Apps für Android und iPhone erleichtern das Posten.

Mit Twitter verfahren wir ähnlich wie bei Tumblr, alle Studierende haben ein eigenes Konto, dem wir folgen und entsprechend Tweets retweeten, Videos entsprechend auf Vimeo, YouTube und Vine.

D.h. als Infrastruktur für unsere Inhalte setzen wir ganz auf bestehende Social Web Dienste, die wir entsprechend verknüpfen.

Aus Tumblr und auch den Inhalten der Multimedia-Redaktion werden wir dann Facebook und Twitter bespielen, wir haben die Aufgabe, Multimedia- und Social Media-Inhalte zu verknüpfen und so einen Mehrwert für die Kirchentagsbesucher und Webuser zu schaffen.

Vom Internetcafe aus betreut @knuut unsere Wall, die nach Schlagworten bzw. Hashtags Tweets und Facebook-Posts ausgibt. @maerys unterstützt Partizipationsprojekte während des Kirchentages aktiv. Sofern unsere Ressourcen es zulassen, wollen wir auch Medientipps und Weblinks zum Kirchentag posten und das Social Web nach Schlagworten scannen, um ggfs. proaktiv tätig werden zu können.

Dies die Ideen und Pläne vor Beginn des Kirchentages – wir werden sehen, wie uns die Umsetzung gelingt.

Advertisements

3 Responses to socialmedia.kirchentag.de

  1. Pingback: Kirchentag und Social Media: Leere Inbox und Stimmungsmache | Θ TheoNet.de

  2. Pingback: socialmedia.kirchentag.de | Kirche 2.0 | Scoop.it

  3. Als Teil der Fraktion der Zuhause-Gebliebenen oder Zuhause-Bleiben-Müssenden bin ich gespannt, wie das klappt mit den Ansichten und Eindrücken – zumal ich ja grad „euer“ Buch auf dem Tisch habe. Kirchentag als Praxistest 🙂 (Rezension kommt nach dem Kirchentag)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: