Pastoral Prayer – Erfahrungen aus den USA

Penn Central Conference UEK Partnership Committee
Penn Central Conference UEK Partnership Committee

Für sechs Wochen bin ich im National Office der UCC, letztes Wochenende besuchte ich die Partner-Konferenz der EKiR, die UCC Penn Central Conference in Harrisburg. Am Samstag war ein Partnerschaftstreffen verabredet. Eine kleine Gruppe von Pfarrerinnen und Pfarrern erwarteten mich am Vormittag, ich hatte eine Präsentation vorbereitet. Am Anfang eine Vorstellungsrunde, jeder erzählt kurz von sich. Ganz informell. Ich dachte, jetzt beginne ich gleich mit meiner Präsentation und will schon mein Notebook hochfahren, doch dann erklärt der Leiter des Partnerschatfskomitees, man beginne diese Treffen mit einer geistlichen Besinnung. Er gibt drei Impulse. Dann erzählen die Kolleginnen und Kollegen, was ihnen geistlich Kraft gibt, berichten von ihren Erfahrungen von „centering prayer“, den Losungen und Meditation – alles unaufgesetzt und doch sehr persönlich. Warum gelingt es uns in Deutschland nicht, auch so unaufgeregt über geistliches Leben zu reden, ohne zu frömmeln? „Pastoral Prayer – Erfahrungen aus den USA“ weiterlesen

Online-Gemeinden: Erfahrungen und Perspektiven

Die United Church of Christ hat beschlossen, eine Online-Gemeinde zu gründen. Einen Namen gibt es schon, nämlich Extravagance UCC, auch eine Pastorin ist schon benannt. Nun findet die Diskussion statt, welche Gestalt die Online-Gemeinde annehmen soll.

Ich freue mich darauf, morgen im National Office der UCC Erfahrungen aus Deutschland präsentieren zu dürfen:

[gigya src=”http://prezi.com/bin/preziloader.swf” type=”application/x-shockwave-flash” allowfullscreen=”true” allowscriptaccess=”always” width=”550″ height=”400″ bgcolor=”#ffffff” flashvars=”prezi_id=atusykz0pzqp&lock_to_path=0&color=ffffff&autoplay=no&autohide_ctrls=0″]

Mechthild bloggt, die New York Times schweigt

Mechthild bloggt
Mechthild bloggt

Das Internet macht es möglich, auch in den USA ist man mit neuesten Nachrichten aus Deutschland gut versorgt.  Aufmacher der FAZ: sind “Die neuen Krypto-Kriege“, daneben direkt eine Meldung, dass mehr Abgeordnete ihre Mails künftig verschlüsseln wollen,  ähnlich wie die FAZ auch der Aufmacher von Spiegel Online, ich klicke weiter, die sueddeutsche.de macht die Email-Sicherheit zum Aufmacher, ich bin mir sicher, ich könnte die Websites anderer deutscher meinungsbildender Medien durchgehen und ich käme zu einem ähnlichen Ergebnis, der NSA-Skandal befeuert die deutschen Medien. Facebookfreunde und Kolleginnen und Kollegen, denen ich über Social Media folge, nehmen sich auch des Themas an. So auch Mechthild Werner im Blog der Pfälzer Landeskirche, wenn sie ihren Blogpost betitel: “Meine Daten gehörten mir“. Recht hat sie und ich habe direkt “Gefällt mir” geklickt. Nicht die NSA, sondern die britische Version GCHQ ist das Thema in Nick Baines Blog, so warnt der in Medienfragen versierte Bischof der Church of England vor “Orwell’s nightmare“. Aber jenseits des Atlantiks sieht es anders aus. „Mechthild bloggt, die New York Times schweigt“ weiterlesen

~o~ heißt: "Friede sei mit dir" – Gottesdienste im Internet

Die Twitterwall beim Twittergottesdienst zum Relicamp 2012 in Frankfurt (Foto: Hanno Terbuyken/evangelisch.de)
Die Twitterwall beim Twittergottesdienst zum Relicamp 2012 in Frankfurt (Foto: Hanno Terbuyken/evangelisch.de)

Facebook-Gottesdienst, Twittagsgebet, Chatandacht oder Online-Abendmahl – alleine diese Worte zeigen schon, was es im Netz alles gibt. Allerdings, was technisch geht, muss theologisch noch lange nicht gut sein.
„~o~ heißt: "Friede sei mit dir" – Gottesdienste im Internet“ weiterlesen