#PrayforParis rufen und gleichzeitig hetzen – @ideade: das geht nicht! (Update 19.11.2015 18:00 Uhr)

zum ursprünglichen Blogpost



Update (19.11.2015 18:00 Uhr):
Bewusst folge ich idea auf Facebook nicht, dazu hätte ich „Gefällt mir“ klicken müssen – aber was idea zurzeit tut, gefällt mir eben nicht. Daher braucht es etwas Zeit, bis ich auf Facebook-Posts von idea aufmerksam werde. Mehr von diesem Beitrag lesen

Antworten auf die Relevanzkrise: Renaissance amerikanischer Mainline-Kirchen?

Über Pfingsten habe ich für evangelisch.de den Artikel „Weichspülen ist keine Antwort auf die Relevanzkrise“ geschrieben, den ich weiter unten auch hier im Blog wiedergebe. Ein Blick in die USA kann nur subjektiv sein und auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit beanspruchen. Es sind immer nur Einzelaufnahmen, Puzzlestücke, die mehr oder weniger zusammenfassen. Rachel Held Evans Meinungsartikel („opinion“) in der Washington Post „Want millennials back in the pews?“ greift Aspekte aus Ihrem Buch „Searching for Sunday: Loving, Leaving, and Finding the Church“ auf. Mehr von diesem Beitrag lesen

Young Evangelicals Are Getting High

Ein guter Einblick in die amerikanische Kirchenlandschaft, wie sich Erwartungen an evangelikale Gemeinden und die protestantischen Mainline-Kirchen ändern. Aufschlussreich auch die Diskussion dazu auf der UCC-Facebook-Fanpage.

THE CHRISTIAN PUNDIT

princeton chapel A friend of mine attended a Christian college where almost all of the students, including her, grew up in non-denominational, evangelical Protestant churches. A few years after graduation, she is the only person in her graduating class who is not Roman Catholic,  high Anglican or Lutheran. The town I live in has several „evangelical“ Protestant colleges: on Ash Wednesday you can tell who studies at them by the ash crosses on their foreheads.

Young Christians are going over to Catholicism and high Anglicanism/Lutheranism in droves, despite growing up in low Protestant churches that told them about Jesus. It’s a trend that is growing, and it looks like it might go that way for a while: people who grew up in stereotypical, casual evangelicalism are running back past their parents‘ church to something that looks like it was dug out of Europe a couple hundred years ago at least. It’s encouraged…

Ursprünglichen Post anzeigen 721 weitere Wörter