Andacht zum Reformtionstag: Selbst eine Klout von 100 hilft mir nicht zur Seligkeit

Römer 3,21-28
Römer 3,21-28 nach Luther-Bibel 1545

Andacht zum Reformationstag 2012 über Römer 3,21-28

Ich sitze abends noch am PC, meine Tochter sieht, dass ich auf Facebook bin und sagt:

„Papa, ich bin besser als du.“
„Warum?“
„Ich habe mehr Freunde – und außerdem sind deine Freunde keine echten Freunde, sondern nur von der Arbeit.“

Bemisst sich der Wert eines Menschen an dem, was er hat? An der Anzahl der „Freunde”– besser: der Kontakte auf Facebook? Statt Facebook-Freunden kann man auch anderes einfügen, was einen Menschen wertvoll oder eben nicht-wertvoll macht. Macht das Haus, die Arbeit, das Geld, das man verdient, oder die Freunde aus der “Kohlenstoffwelt” einen wertvoll? „Andacht zum Reformtionstag: Selbst eine Klout von 100 hilft mir nicht zur Seligkeit“ weiterlesen

Halloween: Mochte Martin Luther Bonbons oder Suppe?

Der 31. Oktober ist Halloween, oder? Die letzen Jahre laufen am letzten Oktobertag die Kinder bei uns kostümiert durch  die Siedlung, klingeln, rufen “Süßes oder Saures” und erwarten Süßigkeiten. Sie sind überrascht (und auch empört), wenn ihnen ein Nachbar erklärt, das Halloween kein richtiger Feiertag sei, und ihnen nichts gibt.
Wie gehen wir mit dem aus den USA importierten Feiertag um, der mit unserem Reformationstag zusammenfällt?

„Halloween: Mochte Martin Luther Bonbons oder Suppe?“ weiterlesen

Halloween als Protest gegen Kinderarbeit nutzen – Ein Vorschlag aus den USA

Bei uns in Deutschland lautet kirchlicherseits die Ansage: der 31.10 ist Reformationstag, nicht Halloween. Oder vielleicht mit etwas Humor: Martin Luther mochte Kürbisse – aber in der Suppe. Für den “Fat Pastor” aus den USA ist Halloween als Festtag überhaupt kein Problem, sondern ein Anlass, sich gegen Kinderarbeit und für Fair Trade einzusetzen. Die Kulturen sind unterschiedlich …