Schlagwort: Corona

  • Cartoons zu #DigitaleKirche

    #DigitaleKirche ein Jahr im Lockdown. Corona war ein Digitalturbo. Cartoons von Michael Hüter zum Teilen, Downloaden. Gerne selber nutzen. #CreativeCommons


  • Gewünschte Gottesdienste nach Corona

    Noch während der Pandemie planen Gemeinden, wie sie Gottesdienste nach Corona gestalten wollen. Nicht alle Wünsche lassen sich umsetzen. Ein kurzes Resümee nach dem Workshop Digitale Gottesdienste auf dem Presbyteriumstag der Evangelischen Kirche im Rheinland. Nach dem Referat wurde unter den Teilnehmenden eine Umfrage durchgeführt, welche Form der Gottesdienste sie sich nach Corona wünschen. Mehrfachnennungen […]


  • Kirche nach der Pandemie: Zurück in die Zukunft? Hoffentlich nicht!

    Gut einem Jahr nachdem der erste Patient in Deutschland mit Corona infiziert wurde, ist Deutschland zum zweiten Mal in einem Lockdown. Im Frühjahr 2020 wurden erstmalig Präsenzgottesdienste verboten, in der Weihnachtszeit fanden vielerorts wieder keine Gottesdienste in Kirchen statt, Gemeinden feierten mit digitalen Angeboten das Christfest. Es ist zu früh für eine Bilanz, aber einige […]


  • Gemeinschaft: gemeinsam durch die Pandemie

    Für den Instagram-Kanal des Projektes „#2komma42 – VerNETZt im Glauben“ war ich angefragt für einen Post zu Gemeinschaft. Ich schrieb aus einer Perspektive nach dem Lockdown, nun stehen wir wieder vor einem (Teil-)Lockdown. Gerade wo Kontakte eingeschränkt waren und wieder eingeschränkt sein werden, ist Gemeinschaft besonders wertvoll, so meine Wahrnehmung.


  • Gemeinde: persönlich, nah & digital

    Angefragt war ich zu einem Vortrag auf dem Pfarrkonvent zum Thema Online-Abendmahl, aber es geht eigentlich um mehr, Digitalisierung und Corona, wie tragfähig ist digitale Gemeinschaft und wie verhält sie sich zur Ortsgemeinde, daher habe ich das Thema für mich so formuliert: „Gemeinde: persönlich, nah & digital“.


  • Vom WhatsApp-Gottesdienst zum hybriden Streaming-Gottesdienst

    Die spanischsprachige evangelische Gemeinde in Duisburg hat seit Inkrafttreten der Kontaktsperre ihre Gottesdienste als WhatsApp-Gruppenchat durchgeführt. Nun sind wieder Präsenzgottesdienste möglich. Da die digitalen Gottesdienste gut angenommen wurden, sollen WhatsApp-Gottesdienst und Präsenzgottesdienst miteinander verbunden werden. Der Gottesdienst wird hybrid.


  • Hybrid wird nun (hoffentlich) normal – Gottesdienste während der Corona-Pandemie

    Wenn es wieder möglich ist, Präsenzgottesdienste zu feiern werden diese nicht für die gesamte Gemeinde zugänglich sein. Risikogruppen – also ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen – sollte eine andere Teilnahme am Gottesdienst als die vor Ort ermöglicht werden. iemand sollte vor der Alternative stehen: Kirchgang zum Gottesdienst vor Ort oder keine Teilnahme am Gottesdienst. Deshalb sollte ergänzend weiterhin eine Teilnahme am Gottesdienst angeboten werden, die keine körperliche Anwesenheit in der Kirche voraussetzt, so dass der Gottesdienst in diesem Sinne in hybrider Form gefeiert wird: als Präsenzgottesdienst vor Ort mit der Möglichkeit, auch digital daran teilzunehmen.


  • Eine persönliche Zwischenbilanz: Digital ist nun normal

    Das Buch „The Distanced Church: Reflections on Doing Church Online“ wurde mitten in der Corona-Krise geschrieben habe. Auch wenn detaillierte Daten noch nicht verfügbar sind, hier eine persönliche Zwischenbilanz. Die Corona-Pandemie hat die Kirche jedoch verändert und die Kirche wird nicht dieselbe sein, wenn die Pandemie vorbei ist – so meine Einschätzung.


  • Online-Abendmahl ist keine Schnelllösung, sondern jetzt an der Zeit

    Online-Abendmahl? Die Corona-Krise stellt die Frage neu, eine EKD-Stellungnahme warnt for schnellen Lösungen. Aber die Diskussion gibt es schon lange – und Lösungsansätze ebenfalls.


  • Gottesdienst ist Gemeinschaft – aber nicht immer an einem Ort

    Erfahrungen und Nachdenken, was Gottesdienststreaming für Gemeinden bedeutet, wenn Gottesdienste nicht mehr in Kirchen stattfinden können.