Evangelisch auf Instagram

Man kann nicht jede gute Idee selber haben, aber manchmal lassen sich gute Ideen anderer übernehmen. In Schweden wollten fünf engagierte Gemeindeglieder aus der Kirche von Schweden ein  Twitterprojekt starten, bemerkten aber zufällig, dass auf Instagram der Name „svenska kyrkan“ = Kirche von Schweden noch frei war. Sie meldeten ihn an und begannen, ihn zu nutzen. Ohne Auftrag. Sie hatten gemerkt, mit Bildern kommuniziert man am besten. Das Ziel, die Vielfalt des kirchlichen Lebens in Schweden zu zeigen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Advertisements

Multimedia Pageflow weihnachten.evangelisch.de – Lessons learned

weihnachten.evangelisch.de

weihnachten.evangelisch.de

Bevor das Jahr zu Ende geht, noch ein kurzer Rückblick auf das Pageflow-Projekt weihnachten.evangelisch.de.

Multimedial Geschichten zu erzählen ist ein aktueller Trend im Internet. Seit 2013 nutzt der WDR Pageflow für multimediale Umsetzungen von Online-Reportagen, dieses Jahr wurde der WDR dafür mit dem Grimme Online Award SPEZIAL ausgezeichnet. Lobend hebt die Jury hervor, dass Pageflow vom WDR unter eine Open Scource Lizenz gestellt wurde, so dass durch die nun kostenlose Nutzung der Pageflow-Programmierung multimediales Story Telling einfacher werde. Mehr von diesem Beitrag lesen

#Btx: Erfahrungen mit einem neuen Kommunikationsmedium

Artikel zu Bildschirmtext im WEG

Artikel zu Bildschirmtext im WEG

Diesen Artikel zu Btx – wer vergessen hat, was das war, kann hier seinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen – erhielt ich vom Direktor unseres Archivs, der ihn in einem Nachlass gefunden hatte. Mehr von diesem Beitrag lesen

Social Media und Kirchengeschichte: Herausforderungen durch Crowdsourcing, Open Archives und Big Data

Social Media wird von universitärer Theologie nur marginal wahrgenommen, dies gilt auch für die Kirchengeschichte, daher freue ich mich, auf der Tagung „Reformation und Politik“ das Thema Social Media aufgreifen zu können.

 

Mehr von diesem Beitrag lesen

IT-Strategie: „Visionen haben etwas Mystisches“

it.ekir.de

it.ekir.de

So der Meckenheimer Pfarrer Knut Dahl auf der ersten Regionalkonferenz Informationstechnologie der EKiR in Bonn über die dort vorgestellte IT-Strategie der EKiR. Damit machte er klar, dass für ihn die Richtung stimme, aber noch ein langer Weg vor uns liege, damit aus der Vision einer IT-Strategie ein konkretes IT-Rahmenkonzept werden könne. Mehr von diesem Beitrag lesen

Datenschutz: Absolute Sicherheit gibt es nicht

Mail: Wer liest mit?

Mail: Wer liest mit?

Datenschutz steht – nicht zuletzt dank den NSA-Enthüllungen durch Edward Snowden hoch im Kurs. Kein Entscheidungsträger will sich nachsagen lassen, in Bezug auf Datenschutz versagt zu haben. Deshalb hat in einem Entscheidungsprozess der die besseren Argumente auf seiner Seite, der den Aspekt des Datenschutzes in seiner Begründung einbauen kann. So kann dann  Datenschutz schnell zu einem Totschlagargument werden. Statt Reflexhandlungen benötigen wir einen realistischen Umgang mit dem Datenschutz, nur so können wir das tun, was tatsächlich den größtmöglichen Nutzen hat. Mehr von diesem Beitrag lesen

Was wir von Suchmaschinen wissen sollten….

Für die meisten Menschen sind Suchmaschinen die Gatekeeper zur weiten Welt des Internet. Immer wieder erlebe ich es, dass Menschen in den Suchschlitz von Suchmaschinen Internetanschriften von Websites eintippen und so über den Umweg einer Suchmaschine eine Internetseite aufrufen.

Laut Googlewatchdog hat Google derzeit in Deutschland einen Marktanteil von über 90 Prozent, d.h. für neun von zehn Personen strukturiert Google, was sie im Web finden und wahrnehmen. Daher sollte eigentlich jeder wissen, wie Google-Suchtreffer zustande kommen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Webdesign: Inklusion ist eine Haltung

Die Worte ändern sich, der Blickwinkel verändert sich, das Grundanliegen, niemanden auszuschließen bleibt dasselbe: Barrierefreiheit und Inklusion sind die Leitgedanken.

Readspeaker

Readspeaker

Kirchliche Internetarbeit hat bereits früh begonnen, sich um Barrierefreiheit zu befördern, schon vor zehn Jahren war Barrierefreiheit ein Kriterium für den EKD-Internetpreis Webfish, wie die Aktion einfach für alle in einem Blogbeitrag von 2003 positiv erwähnt.

Barrierefreiheit hat viele Facetten. Ich erinnere mich an Diskussionen, ob es eine Website in mehreren Varianten geben dürfte oder ob dies bereits diskriminierend sei. Mehr von diesem Beitrag lesen

socialmedia.kirchentag.de

Heute am ersten Mail beginnt der 34. Kirchentag in Hamburg, erstmalig gibt es ein Team, das in der Kirchentagsredaktion Social Media macht. Ein Team von Studierenden der MHMK-Hochschule mit Thomas Hestermann sind während des Kirchentages die DEKT-Social-Media-Reporter, im Team sind  @maerys, @knuut und @ralpe während des Kirchentages, im Vorfeld hat @pastorsandy aktiv die Social Media-Aktivitäten unterstützt.

Kirchentags-Fanpage am 1. Mai 2013

Kirchentags-Fanpage am 1. Mai 2013 kurz nach Miternacht

Wir werden Facebook und Twitter als Kanäle bespielen. Zu Beginn des Kirchentages hat die Kirchentags-Facebook-Fanpage 14.394 Fans, knapp 1000 User „reden“ über die Page, das Twitter-Konto des Kirchentages hat 1858 Followers. Wir sind gespannt, wie sich diese Zahlen während des Kirchentages entwickeln. Mehr von diesem Beitrag lesen

Synode Backstage

Noch einen Tag geht die #LS2013 (= Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland in Bad Neuenahr) weiter, in aller Eile und mit noch frischer Erinnerung einige Überlegungen,  Fakten und Lehren zur Online-Berichterstattung von der Synode. Mehr von diesem Beitrag lesen